Vampirlifting oder PRP

Was ist das?

Eine sehr effektive Behandlung zur Regeneration der Haut mit Eigenblut. Ich entnehme Ihrer Vene eine kleine Menge Blut, das in einem besonderen Verfahren aufbereitet wird. Danach  injiziere ich das gewonnene plättchenreiche Plasma mit einer sehr kleinen Nadel oberflächlich in die Haut.
Die darin enthaltenen Plättchen sorgen für erstaunliche Ergebnisse.

Was kann man damit behandeln?

Altershaut, sonnengeschädigte Haut, schwaches Bindegewebe, Falten, Narben, großporige Haut, Couperose, Akne.
Die Haut wird gestrafft und besser durchblutet. Der Stoffwechsel und die Lymphbahnen werden aktiviert. Die Fähigkeit der Haut, sich selbst zu reparieren, wird aktiviert.

Gibt es Nebenwirkungen?

Es können kurzfristig Rötungen auftreten, aber im Regelfall können Sie direkt nach der Behandlung Ihrem Alltag nachgehen. An den Einstichstellen kann es sehr selten zu kleinen Blutergüssen kommen.
In den nächsten 2 Tagen nach dem Vampirlifting sollten Sie direkte Sonne vermeiden. Außerdem sollten Sie auf Sauna und Dampfbäder verzichten.
Da ich hier ausschließlich körpereigenes Material verwende, ist diese Behandlung auch für Allergiker geeignet.

Wie viele Behandlungen sind notwendig?

Abhängig vom Hautzustand werden zwischen 3 und 5 Behandlungen durchgeführt. Der Abstand zwischen den Behandlungen beträgt 4 Wochen. Um das Ergebnis zu erhalten empfehle ich eine einzelne Auffrischung alle 3 bis 6 Monate.

Wann darf ich PRP im Gesicht nicht machen?

Bei allen akuten Infekten, Epilepsie, Schwangerschaft, aktivem Krebsleiden, Einnahme von Blutverdünnern. Röntgenstrahlen nach der Behandlung sollten Sie vermeiden, z.B. bei Zahnbehandlungen.

Was kann man sonst noch sagen?

Was ist jetzt der Unterschied zwischen Mesolift und PRP?
Die Ergebnisse dieser Behandlungen sind schon erstaunlich. Wer das Blutabnehmen nicht mag, wird sich natürlich eher für das Mesolifting entscheiden. Mein persönlicher Favorit ist das PRP. Schon nach kurzer Zeit sind erste Ergebnisse sichtbar. Selbst sehr dünne, atrophische Haut kann deutlich verbessert werden und das bei minimalen Nebenwirkungen. Die wenigen Rötungen verschwinden oft nach wenigen Minuten. Das sollten Sie unbedingt versuchen! Je früher Sie Ihre Haut unterstützen, desto länger wird sie vital und glatt bleiben.