Carboxy-Therapie

Was ist das?

Ich injiziere eine kleine Menge CO2 Gas in die Haut und erreiche verschiedene positive Veränderungen der Haut. Das Gas durchblutet und entsäuert das Gewebe.

Was kann man damit behandeln?

Tränensäcke reduzieren sich deutlich. Die Haut im Augenbereich strafft sich, Fältchen werden reduziert und Schlupflider verbessern sich. Die Gesichtskontur unterhalb des Unterkiefers wird gestrafft und ein Doppelkinn reduziert. Bei Akne werden Entzündungen reduziert und Narben verbessert.

Gibt es Nebenwirkungen?

An den Einstichstellen kann es zu kleinen Blutergüssen kommen. Rötungen, ein Wärme- oder Druckgefühl und Schwellungen können kurzfristig auftreten.

Wie viele Behandlungen sind notwendig?

Abhängig von der Indikation werden zwischen 3 und 10 Behandlungen durchgeführt. Der anfängliche Abstand zwischen den Behandlungen ist eine Woche.

Kosten der Behandlung?

eine Behandlung kostet zwischen 60,- und 120,-€ je nach Aufwand.

Wann darf ich die Carboxytherapie im Gesicht nicht machen?

Bei allen akuten Infekten, Epilepsie, Schwangerschaft, aktivem Krebsleiden, Einnahme von Blutverdünnern.

Was kann man sonst noch sagen?

Die Carboxy-Therapie ist eine überaus erfolgreiche Behandlung. Schon nach kurzer Zeit sind erste Ergebnisse sichtbar.