Facelifting mit Akupunktur

Was ist das?

Wenn Ihre Gesichtshaut einen Mangel zeigt, zum Beispiel energielos und fahl aussieht, viele Falten, Rötungen oder große Poren hat, dann ist in Ihrem Körper etwas im Ungleichgewicht. In Ihrem Körper fließt die Energie nicht gut. Oft merkt man das auch zusätzlich an anderen Symptomen wie Müdigkeit, Wasseransammlungen oder Magen/Darmbeschwerden. Mit der Akupunktur wird die Energie in Ihrem Körper wieder ins fließen gebracht und das wirkt sich positiv auf Ihr Gesicht aus. 

Was kann man damit behandeln?

Elastizitätsverlust mit hängenden Gesichtskonturen, Falten, fahle müde Haut, Ödeme im Augenbereich, Rosacea, Akne und vieles mehr.

Gibt es Nebenwirkungen?

An den Einstichstellen kann es zu kleinen Blutergüssen kommen.
In den nächsten 2 Tagen nach der Akupunktur sollten Sie direkte Sonne vermeiden. Außerdem sollten Sie auf Sauna und Dampfbäder verzichten.

Wie viele Behandlungen sind notwendig?

Abhängig vom Hautzustand werden zwischen 5 und 10 Behandlungen durchgeführt. Es wird jede Woche behandelt. Nach dieser Kur muss der individuelle Abstand der Auffrischungen vereinbart werden. Das richtet sich nach dem Zustand der Haut und dem Ergebnis nach den Behandlungen.

Was kann man sonst noch sagen?

Diese Behandlung ist schon jetzt mein absoluter Favorit! Die Ergebnisse sind super und bleiben immer natürlich. Ihre Mimik bleibt erhalten, was in Botoxzeiten ein Traum ist. Aber das alles Entscheidende ist: Sie werden sich besser fühlen! Mehr Energie, mehr Entspannung und weniger Anspannung im Körper und im Gesicht.

Zeitungsartikel
Natürliches Liftung durch (be-)stechende Stimulanz