Microdermabrasion

Was ist das?

Ein sehr intensives Peeling! Mit Microkristallen (Aluminiumoxydkristalle) werden die oberflächlichen abgestorbenen Hornlamellen entfernt. Das Ergebnis ist eine glatte Haut, die Wirkstoffe wieder besser aufnehmen kann. Besonders zu empfehlen ist eine anschließende Ultraschallbehandlung.

Was kann man damit behandeln?

Stark verhornte Haut, z.B. nach dem Winter oder nach einem Sonnenurlaub wird wieder wunderbar weich und strahlend. Die Haut wird gestrafft und besser durchblutet. Der Stoffwechsel und die Lymphbahnen werden aktiviert. Das führt zu einer Verjüngung des Gewebes. Durch das oberflächliche Entfernen der Hornlamellen bekommt die Basalschicht der Haut die Information neue Zellen schneller zu bilden. Sehr gut einzusetzen bei Aknenarben, Großporigkeit und bei müder, faltiger Haut.

Gibt es Nebenwirkungen?

Es können kurzfristig Rötungen auftreten. Einige Tage danach sollten Sie direkte Sonne vermeiden. Außerdem sollten Sie 3 Tage auf Sauna und Dampfbäder verzichten.

Wie viele Behandlungen sind notwendig?

Sie können dieses Peeling während der Gesichtsbehandlung machen lassen oder als Kur. Abhängig vom Hautzustand werden 3 bis 5 Behandlungen durchgeführt. Der Abstand zwischen den Behandlungen beträgt 3 Wochen.

Was kann man sonst noch sagen?

In Kombination mit Ultraschall ist die Microdermabrasion eine tolle Frühjahreskur für Ihre Haut. Eine weiche, frische Haut ist garantiert und die super glättende Wirkung verstärkt sich auch noch.